Konditionen

Die vertraglichen Regelungen sind denkbar einfach. Es gibt keine schriftlichen und/oder länger bindenden Verträge, sondern alles läuft auf mündlicher Basis immer von Monat zu Monat.

Eine Unterrichtsstunde (45 Minuten) kostet 24,50 Euro, macht also für den gesamten Monat 98 Euro. Diese Summe erhebe ich im Voraus, um einen gewissen Mindestschutz vor allzu spontanen Absagen zu haben. Dafür gibt es einen substanziellen Unterricht von einer Gesangslehrerin, die ihr Wissen kompetent vermitteln kann.

Sofern in den Ferien kein Unterricht stattfindet, muss dieser auch nicht bezahlt werden.

Alle anderen Ausfälle (z. B. Absagen einzelner Stunden durch den Schüler) behandle ich nach dem Verursacherprinzip, es sei denn,  der Schüler oder die Schülerin sagen rechtzeitig ab, bis 48 Stunden vor dem Unterrichtstermin.

Letztlich bezahlt werden nur die Stunden, die auch tatsächlich genommen werden. In der Probestunde teile ich ein Blatt aus, in dem weitere Details geregelt sind.

Eine Probestunde kann mit mir telefonisch oder per Email vereinbart werden. Für diese Stunde erhebe ich eine Schutzgebühr von 15 Euro, die zu Beginn der Probestunde bezahlt werden muss.

Es ist auch möglich, einzelne Stunden (immer 45 Minuten) einzubuchen. Diese kosten dann 30 Euro. Einzelstunden werden nur telefonisch vereinbart und müssen zu Beginn der Stunde in bar bezahlt werden.